Translate

Donnerstag, 14. Juni 2012

How to make water marbel

Hallo Ihr Zuckerschnutten,

ich habe mich heute mit meiner Kollegin über Water Marbel unterhalten und da Sie nicht wusste was das ich habe ich es versucht Ihr zu erklären.
Ich hab schon vor einiger Zeit, ein paar Fotos dazu gemacht und die werde ich heute hier für verwenden.

Ihr benötigt:
  • 1 Schüßel, gefüllt mit Wasser in Zimmertemperatur
  • Nagellack ( Ich hab P2 genommen, hat am besten funktioniert)
  • Zahnstocher oder Rosenholzstäbchen
  • Klebeband oder Vaseline zum Schutz der Finger


Ihr tropft Euch den Nagellack ins Wasser und könnt sehen das der Lack sich ausbreitet im Wasser.


Ihr tropft Eure ausgesuchten Lacke ins Wasser, ab vier Ringen kann es schon ein schönes Muster werden.
 Wenn Ihr fertig seit mit dem tropfen, könnt Ihr Euer Muster ziehen.

Ich ziehe mir eigentlich immer eine Blume, mit dem Rosenholzstäbchen

1; viermal die gegenüber liegende Seite in die Mitte ziehen


2;  die entstandenen Bögen auch in die Mitte ziehen
3; die gebildeten Bögen dann nach aussen Ziehen zu Spritzen


4; wenn Ihr Euer Muster habt könnt Ihr Euren abgeklebten Finger schnell ins Wasser tippen.
 

5; Ihr lasst den Finger im Wasser und "reinigt" erst das Wasser mit dem Stäbchen. Für diesen Schritt habe ich leider kein Foto da ich beide Hände benötigt habe.





6; Nachdem das Wasser sauber ist könnt Ihr ohne Probleme den Finger wieder raus tun und den Tesa entferne.




 7; die Ränder sauber und Naildesign genießen.






Für die Arbeit habe ich eine dezentere Variante

& meine normalen Plastik- Ostereier verziere ich auch noch mit der Technik.

Schöne Grüße, ich schreibe gleich noch was ich in meiner Douglasbox hatte.

Kommentare:

  1. Waaaahnsinn... habe auch schon mal davon gehört und es sieht echt super aus. Tolle Anleitung!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu

    Echt toll geworden :) Ich mach das auch immer mal wieder gern, auch wenn es immer ne riesen Sauerei ist ;) Ich kleb mir die Ränder aber immer mit Klebestreifen ab, so hat man nicht so viel zu säubern :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie klasse, ich kannte das vorher auch gar nicht. Muss ich irgendwann mal ausprobieren. Wirklich eine tolle Anleitung! :)

    Viele Grüße,

    Caro

    AntwortenLöschen